Stacks Image 334
Willy, geboren am 13.05.2005

hätte in freier Wildbahn nicht überlebt, da seine Mutter Hexe eine schwere Brustdrüsenentzündung hatte und die Zitze, an der er gesäugt wurde, dabei verloren gegangen ist. Die anderen Kätzchen haben ihn natürlich nicht an ihre Zitzen gelassen, so dass für ihn immer nur "der Rest" blieb. Wir mussten ihm zusätzlich die Flasche geben, die er zu Anfang verweigerte. Einmal kam er auf wackeligen Beinen auf mich zu und mir kam der Name Willy in den Sinn. Ich rief den Namen und er rannte so schnell wie es eben ging auf mich zu.


Willy ist ein Kater wie er im Buche steht. Verschmust, selbstbewusst, aber auch sehr fürsorglich seiner Schwester Lina gegenüber und am liebsten draußen auf Patrouille unterwegs. Pünktlich zum Essen zu Hause, schnell essen, eine Schmuseeinheit und dann nix wie raus. Wir haben eine feste Zeit ausgemacht, wann er abends zu Hause sein soll, da leider hier immer wieder Katzen überfahren werden. Pünktlich steht er abends am Fenster oder kommt, wenn ich ihn rufe. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, wenn ihm gerade ein Mäuschen über den Weg läuft oder die Vollmondnächte zu verlockend sind. Aber ich bin immer wieder fasziniert wie toll es klappt.


Willy tat sich mit Coco zu Anfang sehr schwer. Er hat sich strikt geweigert ins Haus zu kommen und da der Hund Anfang November zu uns kam, hat Willy den ganzen Winter Tag und Nacht draußen verbracht. Es war ein harter Winter sowohl von den Temperaturen her, als auch für mein Katzenherz. Willy kam wirklich nur zum Fressen und dann war er wieder weg. Morgens hat er immer stark nach Kuhstall gerochen, so wusste ich wenigstens wo er die Nacht verbracht hat und dass er es warm hatte. Im Laufe der Zeit hat er sich aber doch an den Hund gewöhnt, er hat gelernt, dass er durchaus „Waffen“ hat um sich zu verteidigen und genießt es sichtlich mal wieder ein gemütlich warmes Plätzchen zum Schlafen zu haben. Ab und an streicht Willy Coco sogar um den Körper, was dann nun Coco so erstaunt, dass sie ganz starr stehen bleibt. Ich bin sehr froh, dass jetzt zwischen den Katzen und dem Hund Harmonie herrscht.

Stacks Image 67
Stacks Image 535
Stacks Image 53
Stacks Image 55